Design Basics

„Farbe bekennen“
Vom Umgang mit Farbe und Bewegung

Inhalt/Thema
Farbe und Bewegung sind elementare Gestaltungselemente und Handwerkszeug des Designers. In diesem Semester geht es in den Gestaltungsgrundlagen um die Entwicklung von Konzepten zum Thema Farbe und Bewegung. Sie setzen sich mit Farbe als gestalterisches Mittel auseinander und experimentieren mit ihr als inhaltlicher Träger von Kommunikation. In einem Referat erörtern Sie eine Persönlichkeit aus der Designgeschichte und präsentieren ihren Umgang mit Farbe als Gestaltungselement. Es entsteht ein gemeinsames Kompendium. Im zweiten Teil des Seminars entwickeln Sie ein Informations- und Signetsystem, das in Farbe und Bewegung variiert.

Inhalt
Gestaltungsgrundlagen mit Schwerpunkt Farbe, Konzeption und Animation, zwei- bis vierwöchige Übungen und Kurzprojekte, ergänzt wird der Unterricht durch Einführungen in After Effects (iLab-Workshop).

Qualifikationsziel
Designkompetenzen und gestalterische Grundprinzipien, Ideenfindung und konzeptionelle Herangehensweisen, Bildgestaltung, bewegte Grafik, Editorial- und Informationsdesign.

Semesterstruktur und Abgaben
1.     Referat
2.     Designer-Kompendium
3.     Informationsdesign
4.     Animiertes Signet

Zeit/Raum
Mittwochs 9.00 bis 12.45 Uhr, Raum 307, im Zwei-Wochen-Rhythmus á 13 Studierende. Erste gemeinsame Veranstaltung ist am 5. Oktober 9.00 Uhr.

Leistungsnachweis
Projektumsetzung, Referat, Dokumentation im digital showcase, engagierte Mitarbeit. Die Ergebnisse des Kurses werden auf der Website http://digitalshowcase.fh-mainz.de präsentiert.

Anwesenheit im Kurs
Sie können einmal im Semester dem Seminar fern bleiben. Bitte geben Sie vorher Bescheid, wenn Sie nicht kommen und sprechen Sie sich ggf. mit Ihrem Teampartner ab. Den Grund für Ihr Fehlen müssen Sie nicht mitteilen. Ab dem zweiten Fernbleiben müssen Sie ein Attest vorlegen.

Aufgaben
1.     Referat
Halten Sie ein Referat über einen bekannten Gestalter (Liste auf der folgenden Seite). Gliedern Sie Ihre Untersuchungen in Werk, Schwerpunkte und Umgang mit Farbe als 15-Minuten-Vortrag. Jeder Student erarbeitet eine Persönlichkeit.

Referatstermine
01 – 13 am 19. Oktober, 9.00 bis 12.00 Uhr
14 – 27 am 26. Oktober, 9.00 bis 12.00 Uhr

Vorgaben Handout
A4 Hochformat, Fließtext Courier 8 pt, Auszeichnungen Bold, 2-Spaltig: linke Spalte 55mm, rechte Spalte 108mm, Abstand 7mm, linke Spalte für Stichworte, Gliederung und Bilder.

2.     Designer-Kompendium
Bildgestaltung und Farbwelten des im Referat behandelten Gestalters. Die Seiten werden zu einem Booklet zusammengefasst. Grundregeln: nur Farbe mit Farbe kombinieren, keine Schwarz-Weiß-Graukombinationen.

Schritt 1: Wählen Sie ein für den Gestalter typische Farbkombination und ein grafisches Element und erstellen daraus ein Muster/Rapport.

Schritt 2: Variieren Sie das Muster und experimentieren Sie mit der Gestaltung indem die Prinzipien der Farbkontraste anwenden und variieren.

Abgabe: 21. Dezember
Vorgaben: A5 Hochformat

3.     Informationsdesign und animiertes Signet
What I really ate – meine Konsumwelt analysiert.

Beginnen Sie mit einem Selbst-Protokoll und einer Bestandsaufnahme aller Dinge, die Sie in den nächsten vier Wochen essen und trinken. Dokumentieren Sie schriftlich, auch mit Skizzen, Fotos, was Sie wo und wie konsumieren. Notieren Sie Ort, Zeitraum, Art des Konsums, Zutaten, Farben, Vorgaben, usw. Ziel ist eine persönliche Statistik zum Thema Essen zu erstellen, die Sie anschließend in Informationsgrafiken umsetzen.

Daraus entsteht ein Heftchen in Farbe, mit Rezepten und Erklärungen für Ihr typisches «Gericht». Dazu erstellen Sie ein Signetsystem mit Zeichen oder Grafiken, die Ihr persönliches Protokoll abstrakt beschreibt und das Sie animiert umsetzen. Auch hier gilt: keine Schwarz/Weiß-Designs, nur Farbe mit Farbe.

Abgabe: 19. Januar
Vorgaben: Animation Format 250 x 150 Pixel, Dokumentation A5 Hochformat

Links
Personal annual reports von Nicholas Felton:
http://feltron.com/ und Information is Beautiful:

http://www.informationisbeautiful.net

Referatsthemen
01 Saul Bass
02 Ray and Charles Eames
03 Neville Brody
04 Peter Saville
05 Bruce Mau
06 Chip Kidd
07 Josef Albers
08 Erik Nitsche
09 John Maeda
10 Paul Rand
11 Daniel Eatock
12 Tibor Kalman
13 April Greyman
14 Paula Sher
15 Anton Stankowski
16 Harry Beck
17 Alan Fletcher
18 Bruno Munari
19 Jonathan Ive
20 Massimo Vignelli
21 Wolfgang Weingart
22 Milton Glaser
23 Marian Bantjes
24 Paul Rand
25 Sarah Illenberger
26 Morag Myerscough
27 Niessen & de Vries
28 Herbert Bayer

Literatur

Pflichtlektüre
Handbuch der Farbe, Hans Gekeler Dumont Verlag
Becoming a digital designer, Steven Heller, Hoboken Verlag

Weitere Bücher
Interaction of colour, Grundlegung einer Didaktik des Sehens, Josef Albers, Dumont Verlag
Farben zwischen Licht und Dunkelheit, Ulrich Bachmann, Niggli Verlag

Darüberhinaus stehen in der Bibliothek zahlreiche Grundlagenbücher zur Farbe und viele Bücher, die sich mit Gestaltern auseinander setzen.

•    Wie Farben wirken, Eva Heller, Rowohlt
•    Das Geheimnis der Farbe, eine Kulturgeschichte von Victoria Finlay
•    Die Evolution der Farben von Reinhold Sölch
•    Farben, Natur Technik Kunst, Norbert Welsch und Claus Chr. Liebmann
•    Interaction of Color, Grundlagen einer Didaktik des Sehens, Josef Albers
•    Farben ordnen, mit Farben spielen, Zwimpfer, Moritz
•    Kunst der Farbe. Subjektives Erleben und objektives Erkennen als Wege zu Kunst von Johannes Itten
•    Die Tafeln zur Farbenlehre und deren Erklärungen, Johann Wolfgang von Goethe
•    Mensch, Farbe, Raum von Bettina Rodeck
•    Faszination Farbe von Brigitte Doege-Schellinger
•    Colour, Gavin Ambrose & Paul Harris
•    Handbuch der Farbe, Hans Gekeler, Dumont
•    Kunst der Farbe, Johannes Itten, Ravensburger
•    Farbe Licht Sehen Empfinden, Moritz Zwimpfer, Haupt Verlag
•    Farben zwischen Licht und Dunkelheit, Ulrich Bachmann, Niggli Verlag
•    4 Farben 1 Bild, Matthias Nyman, Edition Page
•    Tonwertatlas für Design und Druck, Hostmann-Steinberg
•    Spektrum der Wissenschaft Spezial 4/2000, Farben
•    Farbe Licht Sehen Empfinden, Moritz Zwimpfer, Haupt Verlag
•    Farbmanagement, John T. Drew und Sarah A. Meyer, Verlag Stiebner
•    Schule der Farben, Harald Küppers, Dumont
•    Farbe verstehen und beherrschen von Martin Küppers, Dumont
•    Schnellkurs Farbenlehre von Harald Küppers
•    Color Accordion, Ulrich Namislow, Niggli
•    Pantone Farbbuch
•    Moritz Zwimpfer, Box 366, Niggli
•    Farbhunger, Peter Jenny
•    Chromo Phobie, Angst vor der Farbe, David Batchelor
•    Farbe und Kommunikation, Christian Itten
•    Schnellkurs Grafik-Design, Pina Lewandowsky

Weblinks
•    www.farbenlehre.com/
•    www.metacolor.de
•    www.farbimpulse.de
•    www.colorsystem.com/grundlagen/aad.htm
•    www.farbe.com/monitor.htm
•    www.colorschemer.com/online.html

Digitales Design
Grundlagen der Digitalen Gestaltung
Basisjahr KD, 0160 KD (B.1.1.2)
Creditpoints: 7



informationdesign Impressum | Colophon, Copyright © 2010–2017. All rights reserved.